Tagesseminar „Datenschutz- und IT-Sicherheitsmanagement“ (w/m/d)

Tagesseminar „Datenschutz- und IT-Sicherheitsmanagement“ (w/m/d)

Informationen

In vielen Bereiche innerhalb der Pflegebranche werden sensible Daten erhoben, verarbeitet und gespeichert, insbesondere die persönlichen Daten der Patienten (w/m/d), Bewohner (w/m/d) und der Mitarbeiter (w/m/d). Diese gilt es zu schützen. Es ist daher für Sie erforderlich aufgrund der ab 25.05.2018 anzuwendende EU-DSGVO zu kennen, zu wissen, welche Anforderungen bestehen und wie Sie über einen berufenen Datenschutzbeauftragten (darf nicht die Einrichtungsleitung bzw. Geschäftsleitung sein) in Ihrem Unternehmen die Sicherheitsstandards beim Umgang mit persönlichen Daten umsetzen müssen. Insbesondere im Rahmen der Datensicherheit gilt höchste Priorität.

Inhalte:

  • Datenschutzrecht nach EU DSGVO mit entsprechenden Öffnungsklauseln
  • Haftungsrisiken bei mangelnder IT-Sicherheit, Datenschutzverstößen
  • Arbeitsrecht und Arbeitnehmerschutz
  • Datenschutz im Betriebsratsbüro

Praktische Umsetzung der Datenschutzbestimmungen:

  • Tätigkeitsbereiche des Datenschutzbeauftragten (w/m)
  • Konzepte zu Datenschutz u. -sicherheit sowie die praktische Umsetzung
  • Sicherheitsanalyse und Risikomanagement
  • Beratungsgrundsätze, Mitarbeitersensibilisierung und -schulung
  • Dokumentation und Kontrolle entsprechend der gesetzlichen Vorgaben
  • Interne / Externe Datenschutzaudits und Personalzertifizierung

Dauer

1 Werktag mit 8 Unterrichtseinheiten von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

Zertifikat

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung, welche Sie zur weiteren Ausübung der Tätigkeit als Betreuungskraft berechtigt.

 

Zum Shop